Tier - Schermaschinen von Franz Gattinger KG
0 Artikel
0 Artikel

Tipps zur optimalen Funktionstüchtigkeit Ihrer Schermaschine / Schermesser

Schermesser:

Sie sollten diese nach jeder Schur:

  • Grob reinigen: Mit einer weichen Bürste oder einem Pinsel Fellreste und fettige Beläge entfernen
  • Die Schnittflächen stets einölen (Um Rostbildung zu vermeiden)
  • Damit eine gleichmäßige Reinigungs- und Schutzwirkung gegeben ist, den Scherkopf nach dem Aufsetzen auf die Maschine kurz (ca. 10 Sekunden) im Leerlauf betreiben.
  • Ausgebaute Schermesser an einem geschützten und trockenen Ort (am besten zum Schutz in einer Hülle) lagern.

Die Schur:

Die Schur von allen Tierarten sollte nie bei verdrecktem oder verschwitzten/nassem Fell erfolgen!

(Schmutzpartikel wirken auf die Schermesser wie ein Art Schleifpapier.)

Während der Schur ÖLEN mit Spezial-Schermaschinenöl
Das speziell für Schermaschinen entwickelte Öl sorgt für die richtige Schmierung aller wichtigen Bauteile, wie z. B. des Exzenters und vor allem der Schermesser.

Unser Tipp:

Verwenden Sie kein anderes Öl, da sonst der Ölfilm reißen kann und die Messer bzw. der Scherkopf heiß laufen können. Die Folge: Schnellere Abnützung Ihrer Schermesser.

Beachten Sie auch den Plattendruck Ihrer Schermesser:

Dieser muß perfekt eingestellt sein, um die optimale Schur zu ermöglichen. Die Anleitung für die Einstellung finden Sie in Ihrer Bedienungsanleitung. (Je nach Maschinen-Typ gibt es diese Einstellungsmöglichkeit.)

Bitte beachten Sie, dass gut geschliffene Schermesser die Lebensdauer Ihrer Maschine verlängern!

Ausserdem gilt es bei Kleintierscherköpfen zu beachten:

Die Reinigung und das Ölen des Scherkopfes sollte während bzw. nach der Schur (abhängig von der Hundegröße) erfolgen.

Besonders bei Kleintierscherköpfen empfiehlt sich eine akurate Scherkopfpflege. Bei unzureichender Pflege der Scherköpfe kann:

  • Der Schneidkamm und –messer beschädigt werden.
  • Das hat zur Folge das das Fell-Haar nicht mehr geschnitten sondern ausgerissen wird. Dies ist sehr unangenehm für das Tier.
  • Der Verschleiß am Antrieb wird erhöht, sowie die Akkulaufzeit durch die höhere Belastung des Motors verringert.
 

Informationen über das Scheren von Pferden

Am Besten: Vor der Schur am Pferd anzeichnen bis wohin geschoren werden soll (Frenzlinie).
Beispielsweise mit Kreide oder mit dem Viehzeichenstifte RAIDL
Hierbei beachten: Zum einfachen Ausbürsten der Farbe: Stift zur Fellanzeichnung nur an den Kanten verwenden.

 

WANN schere ich und WARUM?
Was ist beim Kauf einer Schermaschine / Schermesser zu beachten?

Unsere Übersichtsseite dazu finden Sie auch hier.

Informationen über die Wartung und Pflege der Favorita II & Scherköpfe

Kennen Sie unseren erstklassigen Schleifservice?